pflanzenschutz kategorieeinstiegsbanner

Der rundum

Pflanzenschutz


Einfacher Pflanzenschutz für Haus und Garten

Schnecken fressen deinen Salat, Fruchtfliegen machen sich übers Obst her und Echter Mehltau greift die Rosen an. Also gilt es, deine Pflanzen zu schützen. Das geht ganz einfach und biologisch.


pflanze filtertext
pflanzenschutz filterbild
Filter
140 Produkte
-36%
Unsere Marke
Raiffeisen Ersatz Stahlkante Gr. 7, 5 Nieten
1,99 €* 3,09 €* (35.6% gespart)

Größe
Unsere Marke
Unsere Marke
Raiffeisen gartenkraft Edelstahl-Fugenkratzer
Unsere Marke
Raiffeisen gartenkraft Edelstahl-Unkrautstecher
Unsere Marke
Raiffeisen gartenkraft Erd-Anker, 10 Stück
Unsere Marke
Raiffeisen gartenkraft Frühbeet-Vlies
Länge
Unsere Marke
Raiffeisen gartenkraft Gartenhippe
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Raiffeisen gartenkraft Kirschbaum-Vogelschutznetz 8 x 8 m

Inhalt: 64 m (0,25 €* / 1 m)

Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Raiffeisen gartenkraft Mehrjahres-Kirschbaum-Vogelschutznetz 8 x 8 m

Inhalt: 64 m (0,73 €* / 1 m)

Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Raiffeisen gartenkraft Stammschutz-Vlies 0,2x5 m, 50g/m, beige
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Raiffeisen gartenkraft Unkrautvlies
Version
Unsere Marke
Raiffeisen gartenkraft Unkrautvlies EX
Länge
Unsere Marke

Alternativen zum Schutz
vor Krankheiten und Schädlingen

UMWELTVERTRÄGLICH,
EINFACH, EFFEKTIV

Du möchtest deinen wunderschönen Garten genießen und eigenes Obst und Gemüse ernten. Dabei steht dir nur eines im Weg: Ungeziefer, das sich an deinen Pflanzen festsetzt oder Pilze und Krankheiten, die deine Blumen befallen. Dagegen kannst du dich wehren – ganz ohne Chemiekeule.


Die beste Schädlingsbekämpfung: eine starke Pflanze

Der erste Schritt, um Schädlingen und Krankheiten vorzubeugen, sind robuste Pflanzen. Stehen deine Gewächse an einem passenden Standort, in hochwertiger Erde und sind ausreichend mit Dünger versorgt, können sie sich gut gegen Angriffe wehren. Im Garten sollten Rosen und Co. nicht zu dicht und nicht zu schattig stehen. So trocknen sie nach dem Regen schnell und schimmeln nicht.

Mit diesen Methoden bleiben Schädlinge draußen

Ob Schnecken, Kohlweißlinge oder Fruchtfliegen: Fressfeinde und Schadinsekten können nicht jedes Hindernis überwinden. Hochbeete sind für Nacktschnecken schwerer zu erreichen. Vliese oder engmaschige Netze sperren sie ebenfalls aus, genauso wie Fliegen und Raupen. Und auch Vögel und Nagetiere haben es dann schwerer, an die leckeren Früchte zu kommen. Leimringe oder -fallen an Obstbäumen wehren Raupen, Frostspanner und Schadinsekten ab.



Pflanzen gegen Ungeziefer

Manche Pflanzen stinken Schädlingen so sehr, dass sie sich von ihnen fernhalten:

  • Stark riechende Kräuter wie Thymian oder Rosmarin wehren Schnecken ab.
  • Pelzige Blattpflanzen wie Nelken oder Maiglöckchen finden Kriechtiere ebenfalls unappetitlich.
  • Blattläuse mögen den Geruch von Lavendel nicht.
  • Meerrettich verjagt Kartoffelkäfer.
  • Wühlmäuse nehmen bei Knoblauch Reißaus.

Hausmittel gegen Pflanzenkrankheiten und Schädlinge

Biologische Pflanzenschutzmittel kannst du auch selbst herstellen. Als Sud in der Sprühflasche helfen sie, Schädlinge zu vertreiben und Krankheiten zu kurieren.

  • Eine Mischung aus Milch und Wasser hilft gegen Echten Mehltau.
  • Stelle einen Sud aus ausgekochten Waschnüssen her und wappne deine Pflanzen damit gegen Schädlinge.
  • Der Geruch von Orangenöl wirkt ebenfalls als natürlicher Insektenschutz.
  • Brennnesselsud oder -jauche vertreibt Blattläuse.

Unser Tipp: Tiere als natürliche Fressfeinde

Willst du deine Pflanzen schützen, solltest du über neue Haustiere für den Garten nachdenken. Du kannst Marienkäfer, Nematoden oder Schlupfwespen kaufen, die anschließend Schädlinge wie Läuse oder Milben fressen. Hast du einen Gartenteich, lass Laufenten bei dir einziehen. Diese verzehren die Schnecken im Gemüsebeet.