hunde leckerlis kategorieeinstiegsbanner

Das schmeckt:

Hundeleckerlis


Finde heraus, was deinem Liebling schmeckt

Vor allem beim Training sind Hundeleckerlis unverzichtbar. Doch die Auswahl überfordert Hundebesitzer schnell. Wie du herausfindest, ob dein Vierbeiner lieber Rinderohren oder Hundekekse mag? Warum auch die Art der Trainingsübung über das richtige Leckerli entscheidet? Und wie du Übergewicht bei deinem Haustier vermeidest?


hundeleckerli was snackt dein hund am liebsten filtertext
hundeleckerli filterbild
Filter
161 Produkte
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke

Hundeleckerlis:
So belohnst du deinen Vierbeiner

Hundeleckerlis – Wusstest du schon?

TRAININGSERFOLG MIT DEN RICHTIGEN HUNDELECKERLIS


Beim Training sind Hundeleckerlis unverzichtbar. Neben Spielen und Streicheleinheiten sind sie die wichtigste Belohnung. Allerdings hängt die Motivation deines Vierbeiners auch mit der Wahl der richtigen Hundekuchen zusammen. Was du sonst bei Größe und Inhaltsstoffen beachten musst?


Mach den Test: Welche Hundeleckerlis hat dein Vierbeiner am liebsten?

Je besser deinem Hund die Belohnung schmeckt, desto motivierter trainiert er mit dir, an der Leine zu laufen oder auf Rückrufe zu reagieren. Hunde bevorzugen sogar kleinere Happen ihrer Lieblingsleckerlis gegenüber großen Happen eines anderen Snacks. Deswegen ist es wichtig herauszufinden, welche Hundeleckerlis dein Vierbeiner am liebsten mag.

Jedes Tier hat andere Präferenzen, pauschale Aussagen sind daher nicht möglich. Allerdings gibt es ein paar Tests, die du machen kannst:

  • Verschlingt dein Hund manche Leckerlis schneller als andere?
  • Klappt eine schwierige Übung mit den einen Hundekeksen besser als mit anderen?
  • Stelle zwei Schüsseln mit verschiedenen Leckerlis vor deinen Hund. Welche frisst er zuerst leer?


Darauf kommt es bei Hundeleckerlis fürs Training an

Manche Leckerlis sind für bestimmte Übungen praktischer als für andere. Bei Gehorsamkeitsübungen während eines Stadtspaziergangs sind kleine Leckerlis die richtige Wahl. Dein Hund verschlingt sie, bevor die Ampel auf Grün springt, und es kann sofort weitergehen. Bei einer wichtigen Übung, wie dem Rückruf, darf es auch ein größeres Leckerli zur Belohnung sein. Denn dieser Befehl muss unbedingt sitzen und wenn du zum Beispiel in einem Park übst, hat dein Vierbeiner Zeit, genüsslich an einem größeren Hundeleckerli zu kauen. Viele Hunde mögen außerdem Abwechslung: Packe also verschiedene Hundeleckerlis ein, um die Motivation beim Training hoch zu halten.


Hundeleckerlis: Warum du auf die Inhaltsstoffe achten solltest?

Dein Hund hat Allergien gegen bestimmte Inhaltsstoffe? Achte unbedingt auch bei den Hundeleckerlis darauf. Außerdem enthalten manche Leckerlis Zucker, weil Hunde, im Gegensatz zu Katzen, Süßes schmecken. Außerdem hält der Zucker die Feuchtigkeit im Futter. Viele Hundebesitzer haben deswegen Angst, dass ihr Vierbeiner durch die vielen Leckerlis Übergewicht entwickelt. Damit das nicht passiert, solltest du die Futterration deines Hundes um den Anteil der Leckerlis verringern. Generell gilt: Der Anteil der Leckerlis sollte nicht mehr als zehn Prozent des täglichen Kalorienbedarfs deines Hundes ausmachen. Bei Leckerlis für Welpen ist es außerdem wichtig, dass sie nicht zu groß sind.

Unser Tipp

Gib deinem Hund auf keinen Fall Schokolade als Belohnung. Der Inhaltsstoff Theobromin kann für sie lebensgefährlich sein. Achte darauf, dass Schokolade nicht offen herumliegt und du sie hundesicher im Schrank verstaust.