ergaenzungsfutter fuer pferde kategorieeinstiegsbanner

Wenn Heu nicht reicht:

Zusatzfutter für Pferde


Versorgt dein Pferd mit Vitaminen und Mineralstoffen

Grundsätzlich braucht ein Pferd nicht viel mehr als Heu und Weidegras. Manchmal reicht das jedoch nicht aus, um das Tier mit allen Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen. Dann ist ein Zusatzfutter eine gute Wahl.


pferdefutter filtertext
ergaenzungsfutter fuer pferde filterbild
Filter
115 Produkte
Unsere Marke
DERBY Pferdefutter Vital

Inhalt: 25 kg (1,98 €* / 1 kg)

Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
DERBY Zusatzfutter Biotin

Inhalt: 2.5 kg (17,40 €* / 1 kg)

Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke
Unsere Marke

Ergänzungsfutter –
Wann ist es sinnvoll für mein Pferd?

ERGÄNZUNGSFUTTER GLEICHT MÄNGEL AUS

Manchmal kommt es vor, dass ein Pferd nicht genug Vitamine und Mineralstoffe zu sich nimmt – beispielsweise, weil das Weidegras später im Jahr nicht mehr so nahrhaft ist. Manche Pferde haben auch einen erhöhten Bedarf. Dann ist ein Ergänzungsfutter eine gute Wahl.


Junge, Alte und Aktive: Diese Pferde brauchen Zusatzfutter

Ein gut mit allen Nährstoffen versorgtes Pferd fühlt sich wohl, ist gesund und leistungsfähig. Aber nicht jedes Pferd braucht die gleiche Menge an Vitaminen und Mineralstoffen. Diese Pferde haben höhere Ansprüche:

  • Tragende oder säugende Stuten
  • Junge Pferde im Wachstum
  • Sportpferde
  • Ältere Pferde
  • Pferde mit einer Mangelernährung oder bestimmten Erkrankungen

Auch von der Jahreszeit hängt es ab, ob Pferde einen Zusatz zu Raufutter brauchen: Ab Herbst nimmt der Nährwert von Weidegras und Heu ab.


Welches Pferd braucht Ergänzungsfutter?

Im Gegensatz zu Kraftfutter erzeugt ein Ergänzungsfutter keine Energie, sondern beugt Mängel vor oder gleicht diese aus. Es sorgt für feste Hufe, schönes Fell, starke Gelenke und gesunde Atemwege, fördert das Wachstum und eine gute Entwicklung. Dabei darfst du es immer nur kurzzeitig und nach Bedarf füttern. Dies sind die wichtigsten Zusatzstoffe:

  • Eiweiß und Proteine unterstützen den Muskelaufbau
  • Kalzium sorgt für gesunde Knochen und ist besonders für Fohlen wichtig
  • Magnesium beruhigt nervöse Tiere
  • Vitamin A schützt vor Infektionen. Es ist reich in Möhren enthalten
  • Selen stärkt Fohlen – ein Mangel kann böse Folgen haben
  • Biotin und Zink sorgen für schöne Hufe und eine elastische Haut


Die verschiedenen Formen von Zusatzfutter

Ergänzungsfutter gibt es in vielen Variationen, zum Beispiel als spezielles Pferdefutter oder als Extra-Präparate. Oft mögen die Tiere das neue Futter nicht. Daher empfiehlt es sich, dass du langsam umsteigst.

Für junge und alte Pferde kann auch ein hochwertiges Öl eine Alternative sein. Das darf aber nur in kleinen Mengen gefüttert werden, um die Verdauung nicht zu überfordern.

Zusatzfutter ersetzt in der Regel kein Mineralfutter. Je nach Bedarf deines Tieres, solltest du dieses ebenfalls zusätzlich geben.

Unser Tipp: Ergänzungsfutter nur geben, wenn der Bedarf da ist

Vitamin- und Mineralstoffpräparate darfst du nie aus Prinzip geben. Dosierst du die Nährstoffe zu hoch, kann es deinem Pferd schaden. Stell immer sicher, dass dein Liebling wirklich unterversorgt ist und besprich dich im Zweifel mit einem Tierarzt. Eine gute Alternative sind Kräutermüslis. Mit diesen kannst du in der Regel nichts falsch machen.