gartenbank kategorieeinstiegsbanner

Die ideale

Gartenbank


Kleine Pause auf der Gartenbank

Gartenarbeit ist anstrengend, da tut eine kleine Pause gut! Auf deiner Gartenbank kannst du dich ausruhen und dein getanes Werk betrachten. Oder sie dient zu einem spontanen Plausch mit deinem Nachbarn. Dabei sieht eine Metall-, Kunststoff- oder Holzbank im Garten oder auf dem Balkon auch richtig gut aus. Erfahre hier mehr über Designs, Materialien und die richtige Pflege für deine Outdoorbank.


sitzen filtertext
gartenbank filterbild
Filter
36 Produkte
Online Exklusiv

Gartenbank
als Deko und Erholungsort

Klassisch oder modern?

DIESE GARTENBÄNKE SEHEN IN DEINEM GARTEN GUT AUS


Eine Gartenbank gibts in ganz unterschiedlichen Varianten: Du hast die Wahl zwischen klassischen und rustikalen Holzbänken oder modernen Designs aus Stahl und Kunststoff. Wir erklären dir, wie die Materialien wirken und welche Vorteile sie jeweils haben.


Klassische und rustikale Gartenbank aus Holz

Klassische Gartenbänke sind oft aus Holz. Das Naturmaterial fügt sich harmonisch in den Garten ein. Im Vorgarten sind Holzbänke nicht nur ideal für spontane Kaffeepausen, sondern wirken auch dekorativ. Eine Holzbank im rustikalen Vintage Design oder im eher verspielten Landhausstil mit geschwungenen Linien passt gut in einen wild-romantischen Garten. Aber auch auf dem Balkon schaffst du so platzsparende Sitzmöglichkeiten. Gartenbänke sind meist aus sehr widerstandsfähigem, geöltem Holz, beispielsweise Akazienholz.


Moderne Gartenbank aus Kunststoff oder Stahl

Eine Gartenbank aus Kunstharzgeflecht ist eine moderne Alternative zur klassischen Holzbank. Durch schlichte, dicke Polster erhält die Bank einen bequemen Lounge-Charakter. Ein komfortables Extra: Mit einer hydraulischen, stufenlos verstellbaren Rückenlehne kannst du nicht nur deine Gäste beeindrucken, sondern auch entspannt in der Sonne relaxen.

Noch eleganter wirken Gartenbänke aus einem schlichten Metallgestell, häufig aus pulverbeschichtetem Aluminium. Metallbänke gibt es auch im rustikalen schmiedeeisernen Design. Eines haben Kunststoff- und Metallbänke gemeinsam: Das Material der Gartenbank ist wetterfest und pflegeleicht, du kannst sie problemlos draußen stehen lassen.


So pflegst du deine Gartenbank

Vor allem Holzmöbel brauchen etwas Pflege, damit sie lange schön bleiben. Sonne, Regen und Schmutz setzen dem Holz zu, mit der Zeit können Holzmöbel vergrauen. Am widerstandsfähigsten ist Akazienholz, das unbehandelt bis zu 30 Jahre hält. Trotzdem schadete es nicht, auf Nummer sicher zu gehen und das Holz alle paar Jahre mit einer Wetterschutzlasur oder einem Holzöl zu behandeln. Bei empfindlichen Hölzern ist ein Anstrich im Frühjahr und Herbst empfehlenswert. Möbel aus Kunststoff oder Metall benötigen keinen Anstrich.

Bei Verunreinigungen durch Laub, Vogelkot oder verschütteten Kaffee greifst du besser nicht zu chemischen Reinigungsmitteln. Schonender für deine Gartenbank aus Holz sind milde Natur- oder Kernseifen. Für Kunststoff- oder Metallmöbel eignet sich Neutralseife und ein weicher Lappen. Grobe Schwämme zerkratzen die Oberfläche.

Unser Tipp

Deine Gartenbank sieht nicht nur solo gut aus, du kannst sie auch mit Tisch und Stühlen zu einer Sitzgruppe kombinieren! Oder du nutzt sie flexibel: Wenn die Gäste weg sind, stellst du sie für romantische Abende unter den Rosenbogen.