blumenerde kategorieeinstiegsbanner
Weniger

Nahrhafte

Blumenerde


Die Richtige für alle Bedürfnisse

Ein buntes Blütenmeer setzt im Garten, auf dem Balkon und in der Wohnung fröhliche Farbtupfer. Mit der richtigen Erde bekommen deine Pflanzen alle nötigen Nährstoffe. Stickstoff gibt ihnen Kraft, Phosphor sorgt für prächtige Blüten, Kalium hilft beim Stoffwechsel.


erde filtertext
blumenerde filterbild
Filter
16 Produkte
Unsere Marke
Raiffeisen GÄRTNERGLÜCK Blumenerde

Inhalt: 15 l (0,27 €* / 1 l)

Inhalt
Unsere Marke
Raiffeisen GÄRTNERGLÜCK leichte Blumenerde

Inhalt: 40 l (0,24 €* / 1 l)

Unsere Marke
Raiffeisen GÄRTNERGLÜCK Rhododendron- und Hortensienerde

Inhalt: 70 l (0,19 €* / 1 l)

COMPO BIO Universal-Erde torffrei

Inhalt: 15 l (0,53 €* / 1 l)

Inhalt
COMPO Orchideenerde

Inhalt: 10 l (0,80 €* / 1 l)

Inhalt
COMPO Qualitäts-Blumenerde ca. 50 % weniger Gewicht

Inhalt: 25 l (0,38 €* / 1 l)

Inhalt
COMPO Rosenerde

Inhalt: 40 l (0,29 €* / 1 l)

COMPO SANA COMPACT Qualitäts-Blumenerde

Inhalt: 25 l (0,38 €* / 1 l)

COMPO SANA Qualitäts-Blumenerde

Inhalt: 20 l (0,40 €* / 1 l)

COMPO SANA Qualitäts-Blumenerde

Inhalt: 10 l (0,70 €* / 1 l)

Inhalt
COMPO SANA Rosenerde

Inhalt: 20 l (0,47 €* / 1 l)

NEUDORFF Kokohum Blumenerde

Inhalt: 7 l (0,57 €* / 1 l)

NEUDORFF Neudohum Blumenerde

Inhalt: 3 l (1,50 €* / 1 l)

NEUDORFF NeudoHum Orchideenerde

Inhalt: 3 l (1,50 €* / 1 l)

Raiffeisen GÄRTNERGLÜCK Rosenerde

Inhalt: 40 l (0,22 €* / 1 l)

Raiffeisen GÄRTNERGLÜCK Torffreie Blumenerde

Inhalt: 40 l (0,22 €* / 1 l)

Mit dem Absenden des Formulars akzeptiere ich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Datenschutzbestimmungen.

Die geeignete
Blumenerde finden

SO BLÜHEN DEINE BLUMEN AUF

Für Pflanzen ist die Erde entscheidend: Ist sie feucht genug, hat sie die passenden Nährstoffe und lässt ihre Struktur die Wurzeln wachsen? Nur dann können deine Gewächse sprießen und sich optimal entfalten – und du freust dich lange an ihnen. Welche Erde du für deine Blumen benötigst, erfährst du hier.


Blumenerde oder Pflanzenerde?

Verschiedene Pflanzen benötigen unterschiedliche Nährstoffe. Besondere Zuwendung brauchen Blumen, die in Kübeln und Töpfen wachsen. Mit einer hochwertigen, nährstoffreichen Erde verlängerst du ihre Blütezeit. Sie bekommen schließlich keinerlei andere Nahrung als die in ihrem Topf. Deswegen solltest du hier lieber zu spezieller Blumenerde greifen als zur Pflanzenerde.

Gut zu wissen: Blumenerde ist besonders gut für deine Blumen auf deinem Balkon und in deiner Wohnung geeignet – die Erde ist sterilisiert und enthält keine Samen. Stattdessen sind darin Stabilisatoren, die deiner Blume helfen, aufrecht zu stehen. Blumenerde ist stärker gedüngt als normale Pflanzenerde für den Garten. Die Dünger reichen in der Regel acht Wochen an.

Das perfekte Substrat für Orchideen

Die Orchidee wächst in ihrer Heimat nicht im Boden. Sie hält sich stattdessen mit ihren Wurzeln an Bäumen fest und bekommt ihr Wasser aus Moosen an der Rinde des Baums. Deswegen kannst du Orchideen auch nicht in normaler Pflanzen- oder Blumenerde topfen. Spezielles Orchideensubstrat besteht stattdessen – unter anderem – aus Rinde. Die grobe Struktur sorgt dafür, dass die Luftwurzeln nicht zu feucht werden.


Welche Erde brauchen Rhododendron und Hortensien?

Pflanzen wie Rhododendron und Heidelbeere leben in der Natur in Moorbeeten. Diese sind sauer – deswegen brauchst du auch im Garten eine Erde mit einem niedrigen pH-Wert. Du findest diese Erde über unsere Onlineshop-Suche unter dem Namen “Rhododendronerde”.

Der Hortensie reicht normale Blumenerde. Wenn du dir aber wünschst, dass sie blau blüht: Dann pflanz’ auch sie in Rhododendronerde. Der niedrige Säuregehalt entscheidet über die Farbe. Blau wird sie bei einem pH-Wert von 3,5 bis 4,5, violett ab einem pH-Wert von 5. Deswegen siehst du in manchen Gärten, dass die gleiche Hortensienart unterschiedliche Farben hat, nur weil sie an einer anderen Stelle steht!

Unser Tipp: Erde regelmäßig wechseln.

Wechsle die Erde deiner Topfblumen regelmäßig: bei kleinen Töpfen jährlich, bei größeren Kübeln alle zwei Jahre. Das Substrat wird sonst zu dicht und der Dünger versalzt nach und nach die Erde – das schadet den Wurzeln deiner Pflanzen.