trense kategorieeinstiegsbanner
Weniger

Die geeignete

Trense


Wichtiges Zubehör für Ross und Reiter

Zum klassischen Zaumzeug eines Pferdes gehört die Trense. Ursprünglich bezeichnete sie lediglich das Mundstück im Pferdemaul, heute verwendet man den Begriff auch für das gesamte Zaumzeug. Trensen gibt es in vielen Variationen und Formen. Über sie verläuft ein Großteil der Kommunikation zwischen dir und deinem Pferd. Daher ist es enorm wichtig, dass die Trense passt und für das Pferd angenehm zu tragen ist.


pferdezubehoer filtertext
trense filterbild
Filter
14 Produkte
Ausverkauft
Unsere Marke
Unsere Marke
KANTRIE Reflex Trensenzaum-Set, 3-tlg.
Farbe
Unsere Marke
KANTRIE Strinriemen Sparkle pistazie/navy/beig
Mit dem Absenden des Formulars akzeptiere ich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Datenschutzbestimmungen.
Größe
Unsere Marke
KANTRIE Trensenhalter
Mit dem Absenden des Formulars akzeptiere ich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Datenschutzbestimmungen.
Unsere Marke
KANTRIE Trensenunterlegpolster
Unsere Marke
KANTRIE Trensenzaum Anatomic
Mit dem Absenden des Formulars akzeptiere ich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Datenschutzbestimmungen.
Größe
Unsere Marke
KANTRIE Trensenzaum Basic
Größe
Unsere Marke
KANTRIE Trensenzaum Pinky
Größe
Unsere Marke
KANTRIE Trensenzaum Sensitive
Unsere Marke
KANTRIE X-Line Trensenzaum S-Soft Glam
Unsere Marke
RAMBO Micklem Compet. Bridle, black
Größe
Trensenhalter
Farbe

Die richtige Trense
für dein Pferd

DARAUF KOMMT ES BEI DER TRENSE AN


Trensen gibt es in zahlreichen Variationen. Die Auswahl reicht vom gesamten Zaumzeug bis hin zur Geschmackstrense. Wir helfen dir bei der Suche nach der idealen Trense für dein Pferd. 

Trense – der Kontakt zwischen Pferd und Reiter

Mit der Trense führst du dein Pferd. Dabei handelt es sich um ein längliches Stück aus Metall oder Kunststoff, das sich im Maul deines Pferdes befindet und an dessen Enden sich Ringe befinden. Daran sind die Zügel geschnallt, mit denen du das Pferd lenkst oder anhältst. Es ist also von großer Bedeutung, dass die Trense für dein Pferd bequem und angenehm zu tragen ist.

Das Material der Trense

Heutzutage können Trensen aus Metall, Kunststoff, Leder, Gummi und Schaumstoff gefertigt sein. Für die Standardnutzung eines Pferdes empfehlen sich vor allem das langlebige und angenehm glatte Metall und weicher Kunststoff. Da letztere Variante auch einen Drahtkern enthält, solltest du regelmäßig überprüfen, ob das Pferd die Trense bereits durchgekaut hat. Viele Trensen enthalten zudem Geschmacksstoffe, um dem Pferd eine Freude beim Tragen zu machen.



Größe und Form der Trense

Standardmäßig sind Trensen etwa 11 bis 15 Zentimeter lang – abhängig von Alter und Rasse des Pferdes. Generell gilt: Die Trense sollte auf beiden Seiten ungefähr einen halben Zentimeter aus dem Maul ragen.

Je nach Nutzung des Pferdes und seiner Vorlieben bieten sich ganz verschiedene Trensenarten an. Sie alle haben ihre Vorteile und sind auf eine bestimmte Art des Reitens ausgelegt oder sollen Schwächen des Pferdes oder des Reiters ausgleichen. Hier eine Auswahl der aktuell beliebtesten Trensenarten:

  • Die einfach gebrochene Trense: empfohlen für junge und im Maul besonders aktive Tiere. Sie ist auch beliebt, weil das Pferd mit ihr zudem Wasser trinken kann.
  • Die doppelt gebrochene Trense: Sie ist sehr sanft und passt sich dem Maul des Pferdes an. Gut für empfindliche und junge Reittiere.
  • Olivenkopftrense: Ratsam, wenn der Reiter eher unruhige Hände hat. Durch die feste Verbindung von Mundstück und Ring liegt diese Trense ruhig im Maul des Pferdes und kneift nicht in den Mundwinkeln.

Unser Tipp

Dein Pferd zeigt dir, wenn seine Trense unangenehm ist oder Schmerzen verursacht. Dann wedelt es mit dem Schwanz, schüttelt nervös den Kopf, versucht die Trense zu beißen, das Maul zu öffnen oder die Zunge über die Trense zu legen. In diesem Fall solltest du eine neue Trense ausprobieren.