Teichfischfutter

Welches Futter ist das Richtige für Ihre Teichfische?

Welches Futter Sie für Ihre Teichfische verwenden sollten, kommt darauf an, ob Sie nur eine Fischart in Ihrem Teich halten, oder mehrere. Jede Fischart hat spezielle Bedürfnisse, die durch spezielles Teichfischfutter erfüllt werden müssen. Sollten Sie also mehrere Fischarten in einem Teich halten, empfiehlt es sich, zwei verschiedene Teichfischfuttersorten zu verfüttern.

Produkte: (  1 - 22 von 22  )
:
:

Wie oft Sie Ihre Teichfische füttern sollten

Sie sollten Ihren Fischen lieber etwas zu wenig Teichfischfutter anbieten, als zu viel. Da Fische sich normalerweise nicht überfressen, kann es so schnell passieren, dass das Teichfischfutter einfach unberührt bleibt. Durch sich auflösendes Teichfischfutter kann das Wasser schnell umkippen und kann tödlich für Ihre Fische enden. Die Teichfischfutterdosis sollte nur so hoch sein, wie Ihre Fische binnen 2 Minuten auffressen. Sie brauchen Ihre Fische auch nicht jeden Tag zu füttern. Sechsmaliges füttern pro Woche mit hochwertigem Teichfischfutter reicht vollkommen aus. Gerade Goldfische oder Kois können ein paar Fastentage die Woche einlegen. So können Sie auch beruhigt ein paar Tage in den Urlaub fahren.

Was Sie bei der Fütterung Ihrer Teichfische beachten sollten:

  • Ist die Ernährung abwechslungsreich?
  • Ab und zu können Sie Ihren Fischen Lebendfutter reichen anstelle von Teichfischfutter
  • Haben alle Fische gefressen?

WICHTIG: Das Teichfischfutter sollte immer auf den jeweiligen Fisch angepasst sein, da es durch verschiedene Nährwerte zu Verfettung oder Mangelerscheinungen führen kann.

Welches Futter benötigen für Störe?

Störe brauchen, wie jede andere Fischart auch, spezielles Futter. Störe gehören zu den Knochenfischen, die sich vor allem auf dem Bodengrund aufhalten. Da Störe größtenteils am Bodengrund leben, fressen sie auch meist dort. In den späten Abendstunden bzw. der Dämmerung kommen die Störe auch mal an die Oberfläche. Störe haben einen immensen Bewegungsdrang und sollten daher auch im Winter mit Störfutter gefüttert werden. Raiffeisen tierfreund bietet Störfutter in Form von kleinen Pellets oder Flocken an, die genau auf den hochkalorischen Bedarf der Störe abgestimmt ist.

Welches Futter benötigen Kois?

Kois gehören zu den Karpfen. Sie sind vor allem auf Grund ihrer tollen Farbpracht sehr beliebt. Daher ist es wichtig, auf hochwertiges Koifutter zurückzugreifen. Das Futter sollte darauf konzipiert sein, alle Nährstoffe zum Wohle der Kois zu enthalten. Darüber hinaus sollte es die Farbpracht stärken und das Wachstum fördern. Im Winter ziehen sich die Kois in die Winterruhe, daher ist im Winter davon abzuraten, die Kois zu füttern. Die „Raiffeisen trierfreund Koi-Pellets“ haben alle lebensnotwendigen Nährstoffe, die Ihre Kois brauchen. Das Koifutter fördert die Farbenvielfalt Ihrer Kois.

Welches Futter benötigen Forellen?

Auch Forellen brauchen spezielles Futter, das auf die Lebensweise und die benötigten Nährstoffe abgestimmt ist. Da Forellen zur Selbstversorgung gehalten werden, brauchen sie spezielles Mastfutter. Das Forellenfutter „ALLCO Forelle Mast 3 oder 5 mm“ sorgt für geschmacklich hochwertiges Fischfleisch und setzt durch den geringen Energiegehalt kaum fett an der Forelle an.