SOLSEL Mineralleckstein Wild
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen

Mineralleckstein Wild

Artikelnummer: 21696
11,59 € 1,15 € / kg inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 1 Stück
Verfügbarkeit
Online:
Lieferbar
Dem Warenkorb hinzufügen

  • 10-kg-Block
  • liefert den Tieren die von ihnen benötigten Salze und Mineralien
  • sorgt für gesündere, stärkere und reproduktionsfähigere Tiere
  • enthält neben Natrium und Chlorid auch Magnesium, Kupfer, Jod, Zink, Selen und Eisen
  • bringt verbesserte Knochenbildung und gesteigerte Fruchtbarkeit
  • gesünderes Fell, kräftigeres Geweih
  • bessere Futterverwertung
  • reduziert Verbiß- und Schälschäden
  • den Lecksteinen sind keine künstlichen Farbstoffe zugesetzt

 

Unsere Speziallecksteine für Wild enthalten neben reinem Siedesalz spezielle Spurenelemente, die das Wachstum und einen gesunden Appetit fördern. Sie enthalten hohe Prozentsätze an Spurenelementen wie Zink, Eisen, Kupfer und Selen, Magnesium und Jod um eine ausgewogene Aufnahme von Nährstoffen zu gewährleisten. Zink und Selen sind besonders wichtig für einen starken Knochenbau und eine gute Knorpelentwicklung, was sich in einer optimalen Geweihentwicklung bei Hirschen und Elchen zeigt. Der Leckstein ist witterungsbeständig und hat eine stabile Form.

Anzeichen für einen Salzmangel ist das Lecken an Fremdgegenständen oder an Auftausalz im Winter. Die Folgen von Salzmangel können verminderter Appetit, Gewichtsverlust, ein struppiges Fell, eine schlechte Fortpflanzung und eine geringere Widerstandsfähigkeit sein. Der Salzbedarf ist von Tier zu Tier unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren ab. Die Lösung dieses Problems besteht darin, den individuellen Nährstoffbedarf der Tiere über einen freien Zugang zu Lecksteinen mit Salz und Mineralstoffe zu decken. Das ermöglicht der KNZ® Salz- und Minerallecksteine.
 

Anwendung

Die Lecksteine werden ca. 1m über dem Boden auf einem Holzstamm oder einem Baumstumpf befestigt. Die Grundfläche sollte einen Durchmesser von mindestens 15 cm haben. Der Leckstein wird mit einem Stift fixiert. Eventuell am Stamm ablaufende Salzlösung kann von kleineren Tieren aufgenommen werden. Demzufolge ist es von Vorteil, wenn die Rinde des Stammes entfernt wird. 

Hinweise:
Der Salzleckstein Wild kann bis maximal 15% der Tagesration verfüttert werden.
Der Leckstein enthält Kupfer und ist somit nicht für Schafe geeignet.

TierartWild