Die richtige Pflege für Ihren Weihnachtsbaum

Mitte Dezember wird es Zeit, sich nach einem Weihnachtsbaum umzuschauen – ansonsten sind die schönsten Exemplare weg. Doch welche Pflege benötigt der Baum und wie hält man ihn möglichst lange frisch, damit die Nadeln nicht schon vor dem Heiligen Abend rieseln?

Nicht zu früh ins Warme

Im Idealfall kaufen Sie Ihren Weihnachtsbaum frühzeitig und gönnen ihm eine Übergangszeit, bevor er in die warme Stube einzieht. Kürzen Sie den Stamm um zwei bis drei Zentimeter, bevor Sie ihn – noch vom Netz umwickelt – in einen Eimer Wasser stellen. So können Sie ihn vor dem Austrocknen schützen. Als Standort eignet sich ein kühler, frostfreier Raum, zum Beispiel der Keller oder die Garage. Denn steht der Baum zu warm, beginnt er schon vor seinem großen Auftritt zu nadeln.

Wenn Sie Ihren Weihnachtsbaum an Heilig Abend schmücken, gewöhnen Sie ihn zuvor langsam an die Wärme Ihres Wohnzimmers. Holen Sie den Baum einen Tag vorher ins Haus. Stand er mehr als zwei Wochen im Kühlen, kürzen Sie den Stamm nochmals um einige Zentimeter, bevor Sie ihn mit Netz in den Ständer stellen. Erst dann schneiden Sie das Netz von unten nach oben auf. So hat er bis zum Schmücken am nächsten Tag genügend Zeit, seine Äste wieder in Form zu bringen.

Weihnachtsbaumständer mit Wassertank

Auch wenn nostalgische, gusseiserne Ständer mit Flügelschrauben, wunderschön sind...

Nachhaltige Alternative: Weihnachtsbaum im Topf

Eine frisch geschlagene Tanne hat eine Lebenserwartung von lediglich einigen Wochen. Wer ein Plätzchen im Garten frei hat, kann sich stattdessen auch einen Weihnachtsbaum im Topf kaufen.

Für das anschließende Anpflanzen sollten allerdings ein paar Dinge beachtet werden. Denn für die Tanne ist die Zeit im warmen Wohnzimmer purer Stress.

Die modernen Seilzugständer sind doch einfacher zu handhaben. Steht der Weihnachtsbaum einmal drin, lässt sich der Stamm per Fußhebel justieren. Ausgestattet sind die Seilzugständer außerdem mit einem Wassertank. Eine lohnende Investition, denn ein zwei Meter hoher Weihnachtsbaum braucht bis zu zwei Liter Wasser am Tag. Damit er sich noch länger frisch hält, geben Sie etwas Frischhaltemittel für Schnittblumen oder etwas Zucker dazu.

  • Lassen Sie Ihren Topf-Tannenbaum maximal zehn Tage im warmen Raum stehen, wenn Sie ihn anschließend raussetzen möchten.
  • Kaufen Sie außerdem nur Bäume, die bereits im Topf gewachsen sind, da die Wurzeln beim Ausgraben sonst zu stark beschädigt werden.
  • Um zu starken Temperaturschwankungen vorzubeugen, ist jeweils eine Temperatur-Zwischenstation empfehlenswert. Also vor und nach dem festlichen Einsatz im Wohnzimmer, den Weihnachtsbaum in einen kühlen Raum stellen und nicht auf direktem Weg vom Freien in die Wärme und zurück setzen.