Sicherheit in der dunklen Jahreszeit mit Reflektoren und Beleuchtung

Die dunkle Jahreszeit steht vor der Tür. Wer jetzt frühmorgens oder spätabends raus muss, sollte gut zu sehen sein. Wir sagen, worauf Sie achten müssen.

Für Radler, Fußgänger, Hundebesitzer und Jogger sind Herbst und Winter eine gefährliche Zeit. 74.888 Verkehrsunfälle mit Personenschäden gab es 2016 während der Dämmerung und Dunkelheit, für 1.069 Menschen endeten sie tödlich. Das Problem der kurzen Tage und langen Nächte:

Auch wenn man selbst noch genug sieht ist man in dunkler Kleidung unterwegs, verschmilzt man für Autofahrer nahezu unsichtbar mit der Dunkelheit.

Dunkel gekleidete Fußgänger, Jogger, Reiter oder ein unbeleuchteter Radfahrer am Straßenrand werden von Autofahrern erst aus einer Entfernung von etwa 25 Metern gesehen. Für den Bremsweg bei einer Geschwindigkeit von nur 50 Stundenkilometern benötigt der Fahrer aber 28 Meter – bei trockenen Straßen. Noch gefährlicher wird es, wenn nasser Asphalt oder Nebel die Sicht erschweren und Schnee, Eis oder Laub den Bremsweg verlängern.

Reflektoren versechsfachen die Sichtbarkeit im Dunkeln

Schon helle Kleidung erhöht die Sicherheit, denn sie kann doppelt so weit wahrgenommen werden wie dunkle. Mit Reflektoren verbessert sich die Sichtbarkeit nochmals deutlich auf bis zu 150 Meter. Achten Sie im Herbst und Winter deshalb auf Schuhe sowie Jacken mit Reflektierenden Materialien.

Ebenfalls gut geeignet sind reflektierende Westen und neonfarbene Sicherheitsjacken mit Reflexstreifen, die es auch in modischer Optik gibt.

Noch wirkungsvoller als Reflektoren sind allerdings LED-Lichter mit extrem hellen Leuchtdioden. In unserem Raiffeisen- Markt- Onlineshop erhalten Sie beispielsweiseLED-Fußclips undLED-Reflektorbänder mit Klettverschluss, die sich sowohl am Arm als auch am Bein befestigen lassen.

Sinnvoll sind Reflektoren und Lichter auch für das Outfit von Fahrradfahrern. Während die Beleuchtung am Fahrer aber freiwillig ist, ist sie am fahrbaren Untersatz Pflicht. Fährt man dennoch ohne, kann es teuer werden. Kommt es nämlich zu einem Unfall, haften unbeleuchtete Radfahrer mit, selbst wenn der andere Verkehrsteilnehmer nur erschrickt und daraufhin stürzt, ohne dass es zu einer Kollision gekommen ist.

Beleuchtung zur Sicherheit der Hunde im Dunkeln

Zwar keine Pflicht, aber unbedingt sinnvoll ist es, Hund und Pferd in der dunklen Jahreszeit mit Reflektoren und LEDs auszustatten. Für Hunde empfehlen sichLeuchtringe mit Blink- oder Dauerlicht, Warn-Halsbänder, Reflexleinen oderWarnwesten. Wichtig ist, dass Halsbänder auch bei langhaarigen Hunden gut zu sehen sind und sich der Hund mit seiner Beleuchtung nicht unwohl fühlt. Deshalb schon Welpen an Spaziergänge im Dunkeln gewöhnen. Und Hunde beim Abendspaziergang immer anleinen, da sie auf Reize anders reagieren als bei Tag.

Sicherheit für Ihr Pferd in der dunklen Jahreszeit

Von den Hufen bis zu den Ohren lassen sich auch Pferde hervorragend sichtbar machen. Eine riesige Auswahl bieten die Reflex-Produkte von KANTRIE aus Ihrem Raiffeisen- Markt, darunterReflex Springglocken,Bandagen,Brustgurte,Schabracken,Nierendecken undReflex-Ohrenhauben.

Und natürlich sollte bei abendlichen Ausritten ebenso wie bei Gassitouren und Joggingrunden in der Dunkelheit die Taschenlampe nicht fehlen. Wer beide Hände frei haben will, kann auf eineStirnlampe umsteigen, die es mittlerweile als leichtes LED-Band gibt.

Sicherheit in der dunklen Jahreszeit

So sieht die richtige Beleuchtung in der Dunkelheit für Ihr Fahrrad aus

  • Vorgeschrieben sind: Dynamo oder batterie- bzw. akkubetriebener weißer Scheinwerfer und weißer Reflektorvorn, rote Schlussleuchte mit rotem Rückstrahler, mindestens zwei Speichenreflektoren je Rad und Pedalrückstrahler.
  • Auch abnehmbare Scheinwerfer sind nun als Lichtquelle erlaubt.
  • Scheinwerfer dürfen mit einem Tagfahrlicht und einer Fernlichtfunktion ausgestattet sein. Das Rücklicht darf ein Bremslicht haben.
  • Vorn und hinten sind jeweils ein zweiter Scheinwerfer sowie ein zweites Rücklicht zugelassen.
  • Ein reflektierender Rückstrahler reicht aus, ursprünglich waren zwei Pflicht.
  • Akku- und Batteriebeleuchtungen müssen nur bei Bedarf mitgenommen werden. Bei Tagesausflügen im Hellen können sie zu Hause bleiben.
  • Blinkende Scheinwerfer und blinkende Rücklichter sind weiterhin verboten.

Das Lightflex Spray von HEY

DasLightflex Spray sorgt für Sichtbarkeit und Schutz in der Dunkelheit. Die Anwendung ist einfach, schnell und individuell. Wie wird das Spray richtig angewendet?

  • 1. Schütteln Sie die Dose gut vor jedem Sprühvorgang
  • 2. Halten Sie die Dose aufrecht und mit circa 20 cm Abstand
  • 3. Sprühen Sie 2-3 Sekunden gleichmäßig und sparsam für Ihr gewünschtes Motiv
  • 4. Lassen Sie die Stelle für mindestens 2 Minuten trocknen
  • 5. Reinigen Sie das Ventil indem Sie die Dose auf den Kopf stellen und mit 2 kurzen Sprühstoße entlüften
  • 6. Und los geht’s!

Die hochreflektierenden Partikel bieten Ihnen den nötigen Schutz in der Dunkelheit durch Reflektion von Lichtquellen. Je mehr Motive Sie auf Ihrer Kleidung haben, desto sichtbarer sind Sie für Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer. Sie können die Motive individuell gestalten und für die Sichtbarkeit von Mensch und Tier sorgen. Das Spray ist einsetzbar für Kleidung, Helme, Hundegeschirr, Pferdedecken oder Cityroller Ihrer Kinder.