Mähroboter auf dem Vormarsch

Jeder, der einen Garten mit Rasenfläche hat, kommt an einer Aufgabe nicht vorbei: dem Rasenmähen. Dies kann sich für Sie jedoch ganz schnell ändern. Schon seit einigen Jahren werden immer mehr Mähroboter verkauft und ersetzen nach und nach den konventionellen Rasenmäher. Welche Vorteile Sie durch einen Mähroboter genießen, haben wir Ihnen im Folgenden erläutert.

Entspannung durch den Mähroboter

Das Rasenmähen an heißen Sommertagen macht nicht gerade viel Spaß, jedenfalls mit einem herkömmlichen Rasenmäher: Es ist laut, anstrengend und vor allem zeitraubend. Gerade bei verwinkelten Rasenflächen ist man mehr damit beschäftigt, den Rasenmäher umzusetzen als tatsächlich effektiv den Rasen zu kürzen. Einen schönen entspannten Samstag stellen Sie sich mit Sicherheit anders vor.

Mit einem Mähroboter könnten Sie sich diese Entspannung ermöglichen und den Samstag auf der Liege verbringen. Der Rasen wird vollautomatisch und extrem leise durch den Mähroboter gekürzt. Dabei können Sie festlegen an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit der Rasen gemäht werden soll, indem sie eine entsprechende Programmierung bestimmen. Zusätzlich düngt der Mähroboter den Rasen indirekt. Das Schnittgut wird von den Messern so klein geschnitten, dass Kleinlebewesen es ganz leicht zersetzen können und der Rasen diese neuen Nährstoffe aufnehmen kann. Außerdem müssen sie keinen schweren Auffangkorb mehr wegbringen oder das Schnittgut entsorgen.

Ihre Blumen sind durch Draht sicher vor dem Mähroboter

Um Ihre Blumen brauchen Sie sich ebenfalls keine Sorgen machen. Ein Draht, der an den Rändern der zu mähenden Rasenfläche angebracht wird, begrenzt den Arbeitsbereich des Mähroboters. Dieser wird unter Strom gesetzt, sodass der Mähroboter die Grenzen der Fläche sofort erkennt. Winklige Rasenflächen und feste Hindernisse sind also kein Problem. Sie sollten den zumeist mitgelieferten Draht möglichst sorgfältig verlegen, denn nur so ist sichergestellt, dass der Mähroboter sauber arbeitet. Greifen Sie, wenn möglich, auf die Serviceleistungen der Händler zurück, die oft eine Installation der Drähte beinhalten.

Mähroboter auf dem Vormarsch

Kontrollieren Sie die Abnutzung der Messer

Ihr Rasen wird mit einem Mähroboter immer gleichmäßig geschnitten sein, weil kleine Messer für einen sauberen und feinen Schnitt sorgen. Damit dieser gleichmäßige Schnitt gewahrt wird, ist es wichtig, dass sie die Messer in regelmäßigen Abständen auf Abnutzungen untersuchen. Stellen Sie dabei und auch bei Reinigungsarbeiten sicher, dass kein Strom fließt. Sollten Sie Abnutzungen entdecken, schärfen Sie nicht selbstständig nach. Dadurch können Unwuchten entstehen, die dem Motor schaden. Ersetzen Sie die Messer lieber durch Neue, dass die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer des Motors nicht beeinträchtigt wird.

Mähroboter als Dauerläufer

Die Energieversorgung des Elektromotors ist durch Akkus gegeben. Die Lithium-Ionen-Akkus können eine Laufzeit von bis zu drei Stunden haben. Danach fahren die Mähroboter eigenständig in die Ladestation. Es ist also möglich, dass der Mähroboter ständig im Einsatz ist – von der Zeit zum Aufladen mal abgesehen.