Einfache Wohnungsspiele für Hunde

Gemeinsames Spielen macht nicht nur Spaß, sondern verstärkt auch die Bindung zwischen Tier und Mensch. Das geht auch in der Wohnung und sorgt dafür, dass Bewegungsapparat und Stoffwechsel der Vierbeiner aktiv bleiben. Außerdem vertreibt es uns die Langeweile.

Fangspiele und Agility mit dem Hund

Hunde mögen Versteck-, Fang- und Verfolgungsspiele. Mit Hunden kann man außerdem etwas Agility betreiben, beispielsweise einen Kriechtunnel aus einer Stuhlreihe bauen oder einen Besenstiel zum Überspringen zwischen zwei Stühle legen. Zur Förderung von Konzentration und Koordination lässt man die Hunde durch die Sprossen einer liegenden Leiter laufen.

An langen Schlechtwetter-Tagen bietet sich außerdem eine gute Gelegenheit, mit seinen Tieren ins Clicker-Training einzusteigen. Mit ihm haben sie die Möglichkeit, durch aktives Probieren zu lernen, welches Verhalten zum Erfolg führt.

Leckerchen-Suche in der Wohnung

Beliebt bei Hunden ist zudem die Suche nach Leckerchen in der Wohnung: Als verlockende Riechspur durch die Räume oder als Überraschung unter Kissen, in Körbchen oder unter einer Teppichfalte versteckt.

Damit die Beschäftigung mit den Snacks etwas länger andauert, kann man Hunden auch mehrere Leckerchen dick in Papier einpacken. So müssen sie das ganze Päckchen erst einmal auseinander reißen, bevor es ans Fressen geht.

Wer nicht zum Verpackungskünstler werden möchte, kauft sich stattdessen einen Futterball. Befüllt mit Trockenfutter und kleinen Leckerbissen müssen ihn die Vierbeiner durch geschickte Bewegungen so drehen, dass der Inhalt durch die hineingestanzten Löcher herausfällt. Das fordert Hunde motorisch und geistig.

Vielseitige Gedulds-Spiele mit dem Hund

Dem gleichen Zweck dienen Lern- und Beschäftigungsspielzeuge, die mittlerweile in vielen Variationen angeboten werden, sogenannte Activity- oder Memory-Trainer. Der Versuch, diesen Geräten die Leckerchen zu entringen, ist für die bellenden Hausgenossen ein relativ anstrengendes Gehirnjogging. Nach einer Viertelstunde dieser Denkarbeit sind viele Hunde genauso müde wie nach einer Stunde Gassigehen.