Hundepflege & Hygiene

Erledigen Hunde ihre Pflege selbst?

Ein Hund wälzt sich für sein Leben gern in Schlamm und Dreck. Im Gegensatz zu Katzen, pflegen Hunde ihr Fell nicht sonderlich intensiv. Daher müssen Sie als Hundehalter besonders auf die richtige Pflege Ihres Hundes achten.

Produkte: (  1 - 32 von 91  )
:
:

Zu einer artgerechten Pflege des Hundes gehören:

  • Bürste
  • Fellschere
  • Shampoo
  • Zahnpflegeprodukte
  • Krallenzangen
  • Ohrreiniger

Damit Ihr Hund immer seidig glänzendes Fell hat, sollten Sie ihn mindestens 1x wöchentlich mit einer Hundebürste kämmen und ihn so bei der Hundepflege unterstützen. Zum Fellwechsel hin können Sie Ihre Fellnase auch täglich bürsten.

Für Hunderassen mit langem Fell sollten Sie Ihren Hund bei der Hundepflege unterstützen, indem Sie sich eine Fellschere zulegen. Mit der Fellschere können Sie Fell ganz einfach schneiden, um es vor Verfilzungen zu schützen.

Bei starken Verschmutzungen empfiehlt sich bei der Hundepflege auch ein Hundeshampoo. Das „bogacare SHAMPOO DRY & SOFT Hund 200 ml“ eignet sich perfekt für Hunde mit trockener Haut und spröden Fell. Durch das Shampoo wird nicht nur Schmutz erfolgreich beseitigt, sondern das Fell Ihres Hundes erstrahlt in neuem Glanz.

Die meisten Hunde erledigen Ihre Zahnpflege durch das Kauen auf Kauknochen selbst. Doch einige Hunderassen neigen zu Zahnbelag und Zahnsteinen. Hier müssen Sie Ihrem Hund bei der Mundhygiene unterstützen. Wir empfehlen Ihnen die „Beaphar D-A-D Zahnbürste“ in Kombination mit der „Beaphar Dog-A-Dent Zahnpasta“. Diese Zahnpasta beseitigt Zahnbelag und schmeckt Ihrem Vierbeiner dabei auch noch richtig gut.

Normalerweise nutzen Hunde sich ihre Krallen von selbst ab. Allerdings kann es aufgrund von Fehlbildungen oder zu wenig Bewegung dazu kommen, dass die Krallen schneller wachsen, als dass sie sich abnutzen. Hier kann eine Krallenschere Abhilfe schaffen.

Eine gründliche Hundehygiene ist das A und O!

Für Langohrhunde, dessen Ohre nicht gut belüftet sind, sollten Sie regelmäßig auf die Ohrhygiene achten. Durch mangelnde Hygiene der sensiblen Ohren können sich Bakterien bilden, die Ihren Hund auf Dauer krank machen können. Sollten Sie einen unangenehmen Geruch in den Ohren Ihres Hundes feststellen, oder gar schwarzen Ohrenschmalz zögern Sie nicht Ihrem Tierarzt einen Besuch abzustatten. Um Entzündungen der Ohren vorzubeugen, empfehlen wir Ihnen den „Beaphar Sensitiv Ohrreiniger“.  Die weiche Pipette ermöglicht eine schmerzfreie und einfache Anwendung.

Parasitenbefall – was tun bei ungebetenen Gästen?

Einer der lästigsten Besucher sind Flöhe und andere Parasiten. Auch hier muss bei der täglichen Hundepflege drauf geachtet werden. Um Ungeziefer wie Zecken, Flöhe und Milben fernzuhalten, empfiehlt sich ein Ungezieferband. In unserem Online Shop finden Sie Sprays, Spot Ons, und Halsbänder gegen Zecken und Flöhe. Trotz dieser Vorbeugungsmaßnahmen sollten Sie nicht darauf verzichten, einen Zeckenentferner zuhause zu haben. Manche Zecken sind gegen alle Präparate resistent. Falls Sie bereits eine Zecke bei Ihrem Hund entdeckt haben, dürfen Sie nicht zögern und müssen die Zecke unverzüglich entfernen.

Tipp: Um das Vertrauen von Mensch und Tier nicht zu zerstören, sollten Sie Ihren Vierbeiner am besten von Anfang an an die Hundepflege und die Hundehygiene gewöhnen.