Teichpflege im Sommer

Gerade im Sommer blüht und wächst es im Teich. Besonders gerne breiten sich dann die Algen explosionsartig aus: Sie leben am liebsten in nährstoffreichem Wasser, das gesättigt ist mit abgestorbenen Pflanzenteilen, Futterresten und Tierexkrementen.

Durch die heißen Sonnenstrahlen wird das Algenwachstum zusätzlich begünstigt. Die Folge ist ein Sauerstoffmangel, der Fische und Pflanzen gleichermaßen bedroht. Kommt es dann noch zum akuten Wassermangel durch Austrocknen bei einer Hitzeperiode, ist die Gefahr für alle Lebewesen groß.

Filter mit Pumpe ganztägig laufen lassen

Damit es Ihren Fischen und Pflanzen im Teich auch im Sommer gut geht, sorgen Sie mit ein paar Maßnahmen dauerhaft für sauerstoffreiches und konstant klares Wasser. Neben dem Zurückschneiden zu großer Pflanzen und dem regelmäßigen Entfernen abgestorbener Pflanzenteile und Algenfäden ist eine Teichpumpe mit Filter die effektivste Maßnahme für sauberes Wasser. Gerade bei Teichen mit Fischbesatz ist die Verwendung von Filtern wichtig, da sie eine gefährliche Anreicherung von Nitrat und Ammoniak verhindern. Die Pumpe sollte im Sommer daher auch nachts laufen.

Wasserwerte bestimmen

Mittels eines Schnelltests (in teilnehmenden Raiffeisen-Märkten) können Sie die aktuellen Werte im Wasser bestimmen. Der ideale pH-Wert liegt dabei zwischen 6,5 und 8,5. Findet sich dagegen Phosphat bzw. Ammoniak im Teich, muss mit zusätzlicher Sauerstoffgabe gegengesteuert werden. Übrigens: Je stärker sich das Teichwasser erwärmt, desto niedriger ist der Sauerstoffgehalt. Lassen Sie die Sauerstoffpumpe in dieser Jahreszeit immer in Betrieb.

Temperatur regelmäßig überprüfen

Übersteigt die Wassertemperatur die 22-°C-Marke, muss dem Teich kaltes Wasser zugeführt werden. Hier eignet sich am besten Leitungswasser. Regenwasser ist im Härtegrad zu weich und verschiebt den pH-Wert. Brunnenwasser ist oft zu kalt. Sinkt der Wasserspiegel bei Trockenheit, muss ebenfalls wieder kaltes Wasser nachgefüllt werden. Um die Temperatur möglichst konstant zu halten, liegt der Teich in den Mittagsstunden am besten im Schatten.

Teichpflege im Sommer

Checkliste - Pflegemaßnahmen im Sommer

  • Kontrolle der Teichgerät
  • Teichfilter bei Bedarf reinigen
  • Wasserstand kontrollieren
  • Frischwasser auffüllen
  • Temperatur täglich undpH-Wert wöchentlich messen
  • Bei Sauerstoffmangel Teich belüften
  • Bei längerer Trockenheit Teichpflanzen im Uferbereich gießen
  • Abgestorbene Pflanzenteile entfernen
  • Verblühtes abschneiden
  • Algenfäden immer sofort herausfischen
  • Alle Pflanzenreste anfangs am Teichrand liegen lassen, damit sich evtl. Tiere wieder ins Wasser retten können
  • Fische regelmäßigfüttern, aber ohne Futterüberschuss