Brot selber backen

Selbstverständlich können Sie frisches Brot an nahezu jeder Ecke kaufen. Aber sein Brot selbst zu backen, ist etwas Besonderes: Es macht einfach Freude den selbstgemachten Teig mit den eigenen Händen zu bearbeiten und anschließend beim Aufgehen im Backofen zu beobachten. Und spätestens wenn der Duft von Frischgebackenem das ganze Haus erfüllt, wird Ihr Appetit auf die erste, noch warme Scheibe Brot kaum noch zu zügeln sein.

KNUSPRIG-FRISCHES BROT EINFACH MAL SELBER BACKEN

Doch Brotbacken ist nicht nur sinnlich, sondern auch wesentlich einfacher, als oft angenommen wird: Es benötigt zwar etwas Zeit und Geduld, doch neben einem Ofen, einer Backform und einer großen Schüssel werden keine besonderen Back- und Küchenutensilien benötigt. Auch die Grundzutaten sind eigentlich immer die gleichen: Hefe, Mehl oder Sauerteig, dazu Wasser und Salz. Kombiniert mit Zutaten wie etwa Buttermilch, Honig, Zwiebeln, Leinsamen oder Sonnenblumenkernen können Sie im Handumdrehen ein Brot nach Ihren eigenen Geschmacksvorlieben kreieren.

Verwandeln Sie doch einmal Ihre Küche in eine kleine Backstube und sorgen Sie für Abwechslung in Ihrem Brotkorb. Bei uns finden Sie zehn leckere Brotrezepte für jeden Tag, Anlass und Geschmack, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können: Vom deftigen Vollkornbrot, über das kerngesunde Sonnenblumenbrot bis hin zu ausgefallenere Brotrezepten wie unser Buttermilch-Schwarzbrot. Ganz gleich, für welche Gelegenheit Sie ein knusprig-frisches Brot backen möchten, hier werden Sie bestimmt fündig.

ZWIEBELBROT

Zutaten:

  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Öl
  • 500 g Roggen
  • 250 g Weizen
  • 300 g Sauerteig
  • 20 g Hefe
  • 1 EL Salz
  • ca. 0,6–0,7 ml Wasser

Zubereitung:

Zwiebeln fein würfeln, im Öl anbraten und dann abkühlen lassen. Roggen und Weizen fein mahlen und mit dem Sauerteig und der Hefe vermengen. Danach Salz und Wasser dazugeben und alles etwa 10 Minuten kneten. Die Masse mit etwas Vollkornmehl bestäuben, zudecken und an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Dann gebratene Zwiebelwürfel unter kräftigem Kneten einarbeiten, Rundlaib formen, mit dem Teigschluß nach oben (d. h. mit der glatten Seite nach unten) auf ein Tuch legen und einschlagen, warm stellen und 25 Minuten ruhen lassen. Backofen mit gefettetem Blech vorheizen, Teigling mit Schluß nach unten auf das Blech setzen, mit einer ganz weit geöffneten Schere, die man langsam schließt, vom Rand her einschneiden und bei 250 Grad ca. 10 Minuten backen, dann bei 200 Grad weitere 60 bis 70 Minuten backen.

DINKELBROT

Zutaten:

  • 500 g Dinkelmehl
  • 150 g Weizenvollkornmehl alle Zutaten mit einem Holzlöffel gut verrühren
  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 2 TL Salz
  • 1 gehäufter EL Quark
  • 2 TL Honig
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 600 ml warmes Wasser

Zubereitung:

Die Zutaten gut vermengen und den Teig ca. eine halbe Stunde gehen lassen. Im Anschluss einmal kurz durchrühren. Den Teig in eine gebutterte Kastenform geben, in den kühlen Ofen stellen und bei 250 °C ca. 55 Minuten backen.

ROGGEN-WEIZEN-MISCHBROT

Zutaten Vorteig:

  • 125 g Sauerteig
  • 400 g Roggenvollkornmehl
  • 350 ml Wasser

Zubereitung Vorteig:

Alle Zutaten verrühren, abdecken und 12 Stunden bei 25 – 28 Grad im Backofen gären lassen.

Zutaten Hauptteig:

  • 800 g Weizenvollkornmehl
  • 400 g Roggenvollkornmehl
  • 30 g Vollmeersalz
  • 700 ml warmes Wasser

Zubereitung Hauptteig:

Kümmel, Koriander, Fenchel kann - je nach Geschmack - beigegeben werden.

Je nachdem, wie trocken das Getreide ist, kann die Wassermenge etwas erhöht werden. Vorteig und Hauptteig zusammenkneten und zwei Stunden gehen lassen – je nach Raumtemperatur. Danach noch einmal gut durchkneten, in eine geölte Kastenform setzen und nochmals eine Stunde gehen lassen. Den

Teig im Anschluss 10 Minuten bei höchster Hitze backen, danach 45 Minuten bei 190 Grad. Die Gesamtmenge ergibt zwei Brote von jeweils 1400 Gramm.

Brot selber backen

SCHWARZBROT MIT BUTTERMILCH

Zutaten:

• 500 g Weizenbackschrot T 1700

• 500 g Roggenbackschrot T1800

• 500 g Weizenvollkornmehl

• 200 g gesch. Sonnenblumenkerne (nach Wahl)

• ½ Glas Rübenkraut

• 1 Ltr. Buttermilch

• 3 Pack. Trockenhefe

• 1 EL Salz

• 1 EL Honig

Zubereitung:

Buttermilch, Rübenkraut und Honig im lauwarmen Zustand vermengen. Restzutaten ebenfalls separat vermengen und anschließend die beiden Massen unterquirlen. Den fertigen Teig in eine Brotform geben und eine Stunde gehen lassen. Im Anschluss die Masse 2 ½ Std. auf unterster Schiene im Backofen bei 150°C backen lassen. Nach dem Backvorgang das fertige Brot in ein nasses Handtuch wickeln und abkühlen lassen.

SONNENBLUMENBROT

Zutaten:

• 150 g Sonnenblumenkerne

• 0,4 l Wasser

• 400 g Dinkel (fein gemahlen)

• 150 g Hafer (mittelgrob geschrotet)

• 20 g Hefe

• Salz, Koriander

Zubereitung:

Sonnenblumenkerne über Nacht in Wasser einweichen.

Hefe, Salz, Koriander, Dinkel und Hafer zu den eingeweichten Sonnenblumenkernen geben und das Ganze 10 Minuten kneten. Bei Bedarf etwas Wasser dazu geben und 30 Minuten gehen lassen. Im Anschluss den Teig wieder 3 Minuten kneten und kurz ruhen lassen. Eine Kastenform einfetten, den fertigen Teig einfüllen und im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten bei 250°C backen, dann weitere ca. 30 Minuten bei 160°C.

VOLLKORNBROT

Zutaten:

• 280 g Roggenschrot

• 280 g Weizenschrot

• 140 g Leinsamen

• 140 g Sesam

• 500 g Mehl Typ 1050

• 2 EL Salz

• 2 Würfel Hefe (oder Trockenhefe)

• 200 g Rübenkraut

• 100 g Sonnenblumenkerne

• 1 Liter Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten gut vermengen und den zähflüssigen Teig in eine gebutterte Kastenform geben, in den kalten Backofen stellen und bei 150°C 3 Std. backen. Nach 2 Stunden mit einer Alu-Folie abdecken.