Melk-/Euterhygiene

Die richtige Melkhygiene und Euterhygiene für ein optimales Milcherzeugnis

Damit Sie sich über gesunde Milchkühe und den Ertrag freuen können, gibt es einige Dinge, die Sie in Sachen Melkhygiene und Euterhygiene beachten sollten. Matitis, eine Entzündung des Euters, ist die häufigste Krankheit bei Milchkühen. Damit es erst gar nicht so weit kommt, gilt es, in Punkto Melkhygiene und Euterhygiene einige Schritte zu beachten.

Produkte: (  1 - 22 von 22  )
:
:

Damit die Hygiene beim Melken gegeben ist, sollten Sie einige Punkte beachten. Sie sollten die gesunden Kühe, die keine Eutererkrankung haben zu erst melken. Nach dem Melken ist das Infektionsrisiko am höchsten. Daher geht es jetzt an die Euterhygiene. Der „ALCIDE 4XLA D Aktivator“ ist ein Dippmittel für die Zitzen, der sich auch zum Sprühen eignet. Keime werden schnell abgetötet und gewährleistet eine lange Desinfektion. Das Dippmittel ist hautfreundlich und pflegt die beanspruchten Zitzen. Es ist frei von Jod und Chlorhexidin. Das Dippmittel verwendet die Mittel bewusst nicht, da Chlorhexidin unwirksam gegen Viren und Pseudomonaden ist und Jod Allergien an den empfindlichen Zitzen auslösen und trockene Haut verursachen kann.

Die Euterhygiene beginnt bereits im Stall der Kühe. Die Stallhygiene trägt zur Euterhygiene bei. Sie finden viele Produkte zur Stallhygiene bei uns im Onlineshop. Bei der Euterhygiene ist zu beachten, dass die Zitzen immer gereinigt werden müssen. Es gibt verschiedene Wege, um die Zitzen zu säubern. Ob die trockene Reinigung, die feuchte Reinigung oder die nasse Reinigung. Die feuchte Reinigung eignet sich bei verschmutzten Eutern ideal. Die „DESINTEC Eutertücher (feucht)“ reinigen, desinfizieren und pflegen die Euter mit einer milden alkoholischen Reinigungslösung optimal.

Diese wichtigen Schritte sollten Sie beim Melken immer beachten:

  • Kühe beobachten und auf Verletzungen oder Infektionen achten
  • Euter und Zitzen reinigen
  • Vormelken
  • Melkzeug ansetzen und melken
  • Zitzen nach dem Melken mit Dippmittel behandeln
  • den Melkstand reinigen
  • der Melkstand sollte für die Tiere stressfrei betreten werden