Melk-/Euterhygiene

Produkte: (  1 - 22 von 22  )
:
:

Melkhygiene und Euterhygiene für ein gesundes Euter

Eine erhöhte Zellzahl in der Milch ist ein Kennzeichen für einen körperlichen Abwehrprozess auf Grund einer Infektion im Euter. Die Konsequenz ist eine verringerte Milchleistung der Kuh. Ziel sollte ein Wert der Zellzahlen in der Milch von unter 150.000 Zellen sein. Es gibt zahlreiche Untersuchungen, die belegen, dass bereits ab 225.000 Zellen ein Milchverlust von 1 kg pro Kuh und Tag die Folge ist. Ebenso ist der Hauptgrund für ein frühzeitiges Ausscheiden der Kühe aus der Herde nach wie vor die Eutererkrankung.

Damit es erst gar nicht zu einer Mastitis kommt, gibt es bei der Melkhygiene und Euterhygiene einiges zu beachten:

Konsequente Abläufe beim Melken zur Optimierung der Hygiene

Zur Vorreinigung des Euters gibt es die DESINTEC® Eutertücher (feucht) . Die Tücher sind mit einer milden alkoholischen Reinigungslösung imprägniert und reinigen und pflegen die Zitzen vor dem Melken.

Nach dem Melken müssen die Zitzen konsequent gedippt werden Es gibt verschiedene Wirkstoffe in den einzelnen Dippmitteln. DESINTEC® MH Lacti Film ist ein gebrauchsfertiges Zitzendesinfektionsmittel mit hohen Pflegeeigenschaften auf der Basis von Milchsäure. Es bildet beim Dippen einen weichen und schützenden Film für die Zeit zwischen den Melkvorgängen. Wer lieber die Zitzen besprüht, hat mit DESINTEC® MH Lacti Spray den gleichen Wirkstoff in Form eines Sprays.

Ein weiteres Dippmittel aus unserem Sortiment ist das Produkt 4XLA mit dem Wirkstoff Chlordioxid. Es ist ein desinfizierendes Zweikomponentenpräparat zum Dippen und Besprühen der Zitzen mit einer sehr schnellen Keimabtötung und einem breiten Wirkspektrum.

Melkmaschinenreiniger – alkalisch und sauer

Zur Erzielung einer optimalen Milchqualität mit niedrigen Keimzahlen ist ein hohes Maß an Hygiene in der Melkanlage eine wichtige Voraussetzung. Die spezielle Zusammensetzung der Milch erfordert den richtigen Einsatz von Reinigungstechnik und Reinigungsmitteln. Alkalische Produkte wie DESINTEC® Melkclean A lösen sicher Fett- und Eiweißverschmutzungen in der Melkanlage. Die Reinigung und Desinfektion erfolgt jedoch vorzugsweise im Wechselreinigungsverfahren mit sauren Produkten wie DESINTEC® Melkclean S. Dadurch werden zusätzlich Milchstein, Wasserhärte- und Eisenbeläge entfernt. Um den Anforderungen Ihrer Molkereien und des Verbrauchers gerecht zu werden, finden Sie in unserem Sortiment verschiedene Konzepte zur Reinigung und Desinfektion von Standard - und Robotermelkanlagen. Unser alkalisches Sortiment beinhaltet Produkte mit und ohne Chlorverbindungen. Alle Produkte im Bereich der Melkanlagenhygiene sind jedoch frei von quartären Ammoniumverbindungen.

Liegeboxenhygiene nicht vergessen

Einen großen Einfluss auf die Eutergesundheit hat die Hygiene in den Liegeboxen der Kühe. Denn eine Kuh kann 12 bis 14 Stunden liegend in der Box verbringen. Je trockener also die Liegebox ist, umso weniger können sich vorhandene Keime vermehren. Zur Hygienisierung von Liegeflächen ist im Kuhstall zum Beispiel der Einsatz von Hygienekalken mit hohen pH Werten wie DESINTEC® FloorCal pH 12 empfehlenswert. Der hohe pH-Wert von 12 hemmt besonders die Entwicklung von krankmachenden Keimen (z. B. Mortellaro oder E-Coli). Weiterhin zeichnet sich FloorCal pH 12 durch seine Hautverträglichkeit und das sehr hohe Feuchtigkeitsbindungsvermögen aus.

Biozide vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.