Getreidefreie Fütterung bei Pferden

Der in Kraftfuttermitteln üblich hohe Gehalt an Stärke und Zucker ist für gesunde Pferde normalerweise unproblematisch. Besonders Pferde, die im Sport eine erhöhte Beanspruchung haben, benötigen viel Energie.

Einige Pferde, vor allem Spezialrassen, reagieren allerdings mit Stoffwechselproblemen auf Überschüsse. Gefährliche Krankheiten wie das Equine Metabolische Syndrom (EMS), Muskelprobleme wie Tying-Up oder PSSM (Polysaccharid-Speicher-Myopathie), Cushing oder Hufrehe können durch den Überschuss an Stärke, Zucker und Eiweiß hervorgerufen und verschlimmert werden.

Eine angepassteFütterung ist für diese Pferde besonders wichtig. Grundlage ist die Versorgung mit hochwertigen Raufutterkomponenten. Bei der Zufütterung von Kraftfutter ist darauf zu achten, dass die Rezepturen stärke- und zuckerreduziert sind, das Pferd jedoch trotzdem mit ausreichen Nährstoffen versorgen. Produkte wie dasNATURE`S BEST Light oderDERBY Struktur-Fit bestehen vorwiegend aus strukturreichen Komponenten. Diese regen zusätzlich die Kautätigkeit und Speichelbildung bei Pferden an, was zu einem positiven Magen-Darm-Milieu führt.

Auch bei der Belohnung sollte auf zuckerhaltigeLeckerlis bei Pferden verzichtet werden. Das herkömmliche Stückchen Zucker ist für Pferde mit Stoffwechselproblemen nicht geeignet. Hier kann zum Beispiel dasDERBY Lecker-Leicht als gesunde getreidefreie Alternative angeboten werden.