Kompostierung

Kompost ist einer der besten, organischen Dünger

Wer die Möglichkeit hat, sich einen eigenen Komposter in den Garten zu stellen, sollte dies tun. Denn mit einem Komposter werden Sie Ihre Küchen- und Gartenabfälle los und erhalten nach einiger Zeit wertvolle Gartenerde.

Was darf alles in den Komposter?

  • Obst- und Gemüsereste
  • Brotreste
  • Eierschalen
  • Blumen und Zimmerpflanzen
  • Baumschnitt (zerkleinert)
  • Rasenschnitt (getrocknet)

Produkte: (  1 - 5 von 5  )
:
:

Was sollte lieber nicht in den Komposter?

Pflanzen, die krank sind oder mit Läusen/Pilzen befallen sind, sollten besser nicht in den Komposter geworfen werden, da sich die Krankheiten auf den Humus übertragen können, den Sie am Ende als Blumenerde verwenden. Farbiges Papier, behandeltes Holz, Metalle oder Kunststoff sollten Sie ebenfalls nicht in den Komposter werfen, da die Materialien nur sehr langsam bis gar nicht verrotten. Gekochtes Essen und Fleisch sollte auf keinen Fall auf den Komposter gelangen. Das gekochte Essen, Fleisch- und Knochenreste lockt Ratten an und kann schnell zu einer richtigen Plage werden.

Der passende Ort für Ihren Komposter

Kompost sollte nie direkter Sonneneinstrahlung oder Wasser ausgesetzt werden. Zu viel Hitze und Nässe sorgt zur Fäulnis des Komposts.

Komposter stinkt – so verhindern Sie unangenehme Gerüche im Komposter

Gerüche im Komposter liegen häufig an zu hoher Feuchtigkeit oder Nässe. Nasser Kompost verfault sehr schnell. Sie sollten daher unbedingt bei Rasenschnitt darauf achten, dass er trocken ist, bevor Sie ihn in den Komposter werfen.

Thermokomposter finden Sie bei uns

Thermokomposter werden immer beliebter. Der Thermokomposter ist geschlossen und sieht im Vergleich zu einem offenen Komposter ansprechender aus. In einem Thermokomposter verrottet der Kompost deutlich schneller, da er geschlossen ist und sich in einem Thermokomposter mehr Wärme bilden kann. Ein weiterer Vorteil eines Thermokomposters ist, dass Nagetiere und anderes Ungeziefer nicht so einfach an den Kompost herankommen können. Wir empfehlen Ihnen den „Neudorff Thermokomposter „Neudorff Duo Therm““. Der Thermokomposter ist wetterfest und UV-beständig und eignet sich daher für jeden Garten ideal.

Neben Komposter finden Sie bei uns auch wertvolle Kompostwürmer. Das „Neudorff Bestell-Set Kompostwürmer“ ist ideal für den Einsatz in unserem Thermokomposter. Die Kompostwürmer tragen zur Verbesserung der Erde bei. Kompostwürmer lockern die Erde auf und lassen dadurch das Wasser nach unten gleiten und sorgen für eine gleichmäßige Feuchtigkeit. Die Fäkalien der Würmer enthalten wichtige Nährstoffe, die Pflanzen und Blumen zu Gute kommen. Die Kompostwürmer sollten direkt nach dem Kauf auf den Komposthaufen gebracht werden.