Fellpflege beim Hund - Was Sie bei Hunden mit kurzem Fell beachten sollten

Ganz gleich ob Dackel, Boxer oder Terrier: Hunde mit kurzem und mittellangem Fell erfreuen sich großer Beliebtheit. Ein geschmeidiges und glänzendes Fell ist bei Ihrem Kurzhaar jedoch kein Zufall. Mit einer schonenden Fellpflege und dem richtigen Zubehör können Sie Ihrem Hund zu einem gesunden und schönen Fell verhelfen. In unserem Ratgeber verraten wir Ihnen praktische Tipps zur Fellpflege bei Hunden.

Regelmäßiges Kämmen und Bürsten bei Hunden

Eins will gesagt sein: Hundehalter einer Kurzhaarrasse haben bei der Fellpflege Vorteile gegenüber Herrchen und Frauchen von Langhaarrassen. Mit einerBürste oder einem speziellen Kamm aus dem Raiffeisen-Markt lassen sich die kurzen Haare des Hundes in der Regel komfortabel pflegen und so Verfilzungen vorbeugen. Wählen Sie für die Fellpflege am besten eine Bürste mit weichen Naturborsten. Auch ein Handschuh mit Gumminoppen eignet sich hierfür ideal, da Sie damit gleichzeitig Ihren Hund mit einer wohltuenden Massage verwöhnen können.

Bei manchen Hunde-Rassen genügt es, wenn Sie für die Fellpflege Ihren Hund einmal die Woche kämmen. Bürsten Sie das Hundefell leicht gegen den Strich, um so loses Fell zu entfernen. Die Fellpflege mit einer sogenanntenZupfbürste lässt das Hunde-Fell glänzen. Beim Fellwechsel im Frühjahr und Herbst sollten Sie jedoch Ihren Hund täglich bürsten.

Auch Trimmen bei Hunden ist wichtig

Das dichte Fell von rauhaarigen Hunde-Rassen, wie zum Beispiel vom Schnauzer, ist zusätzlich zu scheren. Durch das Trimmen von Unterfell und Deckhaar bekommt die sensible Haut genügend Sauerstoff – eine Voraussetzung dafür, dass das Fell des Hundes dicht und gleichmäßig nachwachsen kann.

Doch auch bei den Kurzhaarrassen gibt es feine Unterschiede bei den Fellarten, von glatthaarigen bis hin zu drahthaarigen Hunden. So können Hunde mit hellem Fell, zum Beispiel der Malteser, bei zu kurz geschorenem Fell leichter einen Sonnenbrand bekommen. Außerdem sind die Haare im Winter ein optimaler Schutz vor Nässe und Kälte. Übrigens: Ihren Pudel müssen Sie nicht scheren, da er keine Unterwolle hat. Stattdessen sollten Sie störende Haare am Ohr entfernen.

Fellpflege beim Hund - Was Sie bei Vierbeinern mit kurzem Fell beachten sollten

Hunde nur in Maßen Baden

Da Kurzhaarrassen über eine empfindliche Haut verfügen, sollten Sie Ihren Hund nur selten baden. In der Regel reicht es, wenn Sie sein Fell bürsten. SchonendeHundeshampoos speziell für Hunde mit kurzem Fell gibt es ebenfalls im Tierladen. Achten Sie beim Kauf auf ein Shampoo mit keinen oder nur wenigen chemischen Inhaltsstoffen, denn diese trocknen die empfindliche Haut des Hundes zusätzlich aus.

Auch die Ernährung bei Hunden ist wichtig

Schönheit kommt von innen – das gilt auch bei Hunden. Eine ausgewogeneErnährung von Hunden wirkt sich ebenso auf die Fellpflege aus. Gemüse und Mineralstoffe im Hundefutter versorgen die Haarfollikel mit genügend Nährstoffen, sodass sie gesund nachwachsen. Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminpräparate sollten hingegen nur in Absprache mit Ihrem Tierarzt verabreicht werden.