Cake-Pop Rezepte

SO WERDEN DIE CAKE-POPS PERFEKT:

  • Wenn man sich etwas schwer tut mit der Größe, einfach mal eine Cake-Pop Kugel wiegen. Sie sollte ungefähr ein Gewicht von 20g aufweisen. Bei schwereren Kugeln müssen Sie aufpassen, dass diese beim Glasieren nicht herunterfallen.
  • Überschüssige Kuvertüre durch leichtes Klopfen am Schüsselrand abschütteln.
  • Den Cake-Pop beim Glasieren immer wieder drehen, damit sich keine „Nasen“ bilden.
  • Die Stiele sollten immer ausreichend tief in den Cake-Pop gesteckt werden, damit sie nicht herunterfallen.
  • Cake-Pops zum Trocknen am besten in ein Glas oder auf einen Cake-Pop Ständer stellen. Alternativ eignet sich auch Styroporblock.
  • Zum schnelleren Abkühlen der Rohlinge können diese ins Gefrierfach oder in den Kühlschrank gestellt werden.
  • Nehmen Sie sich genügend Zeit zum Verzieren. Gestalten Sie Ihre Cake-Pops individuell. So werden Sie zu einem Hingucker auf jeder Party.

RICHTIG VERZIEREN:

Beim Verzieren sind keine Grenzen gesetzt, so dass man zum Beispiel für jedes Event nach belieben Cake-Pops selbst gestalten kann. Zu Weihnachten empfehlen wir zum Beispiel unsere Rentier-Cake-Pops. Wenn Sie Ihre beste Freundin mit Liebeskummer aufmuntern möchten, wäre ein Cake-Pop-Smiley oder ein Frosch eine Gute Idee. Vielleicht verwandelt er sich ja in einen Prinzen.

Um die Cake Pops bunt zu gestalten eignen sich verschiedenste Zutaten. Häufig wird bunter Zuckerguss verwendet. Um eine sehr intensive Farbe zu schaffen, werden „Candy Melts“ verwendet. Dabei handelt es sich um kleine, farbige Drops, die ähnliche Zutaten wie Kuvertüre enthalten. Anstatt von Kakaobutter werden allerdings häufig pflanzliche Öle verwendet. Auch geschmacklich kann man Candy Melts mit weißer Kuvertüre vergleichen, es gibt allerdings auch Candy Melts mit speziellem Geschmack.

Wenn es keine kunterbunte Farbe sein soll, kann man auch sehr gut auf Kuvertüre oder auf eine Kuchenglasur zurückgreifen. Wenn die Kuvertüre zu dickflüssig ist, empfehlen wir Ihnen etwas Kakaobutter hinzuzufügen. Dadurch wird die Maße flüssiger und die Cake-Pops lassen sich besser glasieren.

JETZT CAKE-POPS MIT UNSEREN REZEPTEN SELBER MACHEN:

RENTIER CAKE–POP

ZUTATEN FÜR 12 CAKE-POPS

:

  • 1 Schokoladenkuchen
  • 200g Frischkäse mit Schokolade oder normaler Frischkäse
  • Vollmilch-Kuchenglasur
  • bunte Smarties (am besten rote und braune)
  • kleine Brezel
  • Cake–Pop Stäbchen
  • Schokotröpfchen für die Augen

ZUBEREITUNG:

1. Zuerst den Frischkäse mit dem Schokoladenkuchen vermengen und durchkneten. Aus dem Teig runde Kugeln formen. Die runden Bällchen sollten nun 15 Minuten in die Gefriertruhe oder eine Stunde in den Kühlschrank.

2. Währenddessen die Kuchenglasur im Wasserbad oder der Mikrowelle schmelzen lassen. Die kleinen Brezeln in die Kuchenglasur tunken bis sie vollkommen mit Schokolade bedeckt sind. Kurz trocknen lassen.

3. Das Cake–Pop Stäbchen kurz in die flüssige Glasur tunken und sofort in eine Kugel stecken. So rutschen die Kugeln nicht vom Stäbchen. Als nächstes wird jeder Cake-Pop in die Glasur gehalten, sodass jede Kugel mit der Glasur bedeckt ist.

4. Die Smarties stellen die Nase des Rentiers dar. Diese werden befestigt, wenn die Glasur noch nicht getrocknet ist. Ebenso die kleinen Brezeln, als Geweih, und die Schokotröpfchen, als Augen, befestigen.

KOKOS CAKE-POPS

ZUTATEN FÜR 20 STÜCK:

Teig:

  • 160g Butter
  • 100g Zucker
  • 2 Eier
  • 125g Mehl
  • 75g Frischkäse
  • 75g Puderzucker
  • 3 TL Kokosmilch oder Milch
  • 60g Kokosraspeln
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Messerspitze Salz

Verzierung:

  • 225g weiße Kuvertüre
  • 60g Kokosraspeln
  • Cake-Pop Stäbchen

ZUBEREITUNG:

1. Den Zucker und 125g weiche Butter ca. 5 Minuten mit einem Handrührgerät vermengen. Die Eier nach und nach dazugeben.

2. In einem zweiten Gefäß Mehl, Backpulver, Salz und Vanilleextrakt verrühren und mithilfe eines Siebes über den Teig aus Schritt 1 geben. Alles verrühren.

3. Den Teig in eine gefettete Kastenform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C 45-50 Minuten backen. Nach dem Backen sollte der Kuchen auskühlen, bevor er dann umgestürzt und auf einem Gitterrost gestellt wird.

4. In der Zwischenzeit die restlichen 35g Butter und Frischkäse zu einem cremigen Teig verquirlen. Puderzucker, die Kokosraspeln und die Kokosmilch hinzugeben und vermengen.

5. Von dem Kuchen sollten nun harte und dunkle Stücke getrennt werden. Der restliche Kuchen wird in einer Schüssel geknetet bis nur noch Krümel übrig sind. Die Krümel werden dann mit dem zusätzlichen Teig vermischt, um daraus die Cake-Pop Kugeln zu formen. Diese sollten auf einen Teller gelegt werden, der zum Abkühlen der Kugeln eine Stunde in den Kühlschrank gestellt wird.

6. Die weiße Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen. Die Kugeln aus dem Kühlschrank auf die Cake-Pop Stäbchen stechen. Zur besseren Halterung kann man die Stäbchen vorher einmal in die flüssige Schokolade tauchen.

7. Im letzten Schritt werden die Cake-Pops in die weiße Schokolade eingetaucht und in der Schüssel mit den Kokosraspeln gewälzt bis sie völlig mit den Raspeln überzogen sind.

WEIHNACHTLICHER LEBKUCHEN CAKE-POP

ZUTATEN FÜR 12 STÜCK:

  • 300g Lebkuchen mit Schokolade überzogen (ohne Füllung)
  • 3 EL Orangenlikör
  • 1 Packung Kuchenglasur
  • nach Bedarf Streusel oder ähnliche Dekoration
  • Cake-Pop Stäbchen

ZUBEREITUNG:

1. Die Kuchenglasur im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen lassen.

2. Den Lebkuchen zerkleinern und mit dem Orangenlikör zu einem glatten Teig verrühren. Diesen in 12 gleich große Kugeln formen.

3. Um die Kugeln auf den Cake-Pop Stäbchen zu fixieren, sollten die Stäbchen kurz vor dem Glasieren in die Kuchenglasur eingetaucht werden. Daraufhin können die Kugeln leicht durch die Glasur gezogen werden bis sie vollkommen bedeckt sind.

4. Zur Verzierung können die Cake-Pops nun nach Bedarf noch mit weihnachtlichen Zuckerherzen, Zuckerbäumchen oder anderen Zutaten bestreut werden.

CAKE-POP MIT STREUSELN

ZUTATEN FÜR 18 STÜCK:

  • 300g heller oder dunkler Tortenboden
  • 60g zimmerwarme Butter
  • 70g Puderzucker
  • 140g Doppelrahmfrischkäse
  • 1 EL Rum
  • 150g Zartbitterkuvertüre
  • Zuckerstreusel
  • 18 Cake-Pop Sticks

ZUBEREITUNG:

1. Den Kuchenboden zerkrümeln. Puderzucker, Rum, Frischkäse und Butter vermengen und cremig schlagen. Die Kuchenkrümel mit der Frischkäsemasse gut verrühren, sodass man den Teig leicht verformen kann.

2. Den Teig zu 18 runden Kugeln formen und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Damit die Kuchen-Kugeln auf den Cake-Pop Sticks halten, werden die Stäbchen kurz in die flüssige Kuvertüre gehalten und danach in die Kugeln gesteckt. Abkühlen lassen.

3. Nun können die Cake-Pops komplett in die flüssige Kuvertüre eingetaucht werden und anschließend nach Belieben mit Zuckerstreuseln bedeckt werden.

Cake-Pop Rezepte

MARZIPAN CAKE-POP

ZUTATEN FÜR 16 STÜCK:

Teig:

  • 2 Eier
  • 125g Zucker
  • 125g weiche Butter
  • 125g Marzipanrohmasse, gerieben
  • 3 EL Milch
  • 125g Mehl

Außerdem:

  • 80g Nougat
  • 200g Marzipanrohmasse
  • 20g Pistazien, ungesalzen und geschält
  • 120g Vollmilch-Kuvertüre
  • 30g Zartbitter-Kuvertüre
  • 10g Kakaobutterchips
  • Cake-Pop Stäbchen

ZUBEREITUNG:

1. Als erstes Butter und Zucker schaumig schlagen. Daraufhin die Eier und 125g der Marzipanrohmasse dazugeben (am besten die Marzipanrohmasse vorher reiben). Dann die Milch und das Mehl mit unterrühren.

2. Den Teig im vorgeheizten Backofen bei 160°C (Umluft) ca. 30 Minuten auf einem Backblech backen lassen. Danach gut abkühlen lassen.

3. Die dunklen und harten Stellen am Kuchen entfernen und den restlichen Kuchen zerbröseln. Immer wieder die restliche 200g Marzipanrohmasse mit einkneten.

4. 20g Pistazien zermahlen und mit der restlichen Marzipanrohmasse vermischen. Den Nougat schon einmal in 16 gleich große Kugeln verformen. Die Pistazien–Marzipanmasse zwischen einer Folie (z.B. Frischhaltefolie) dünn ausrollen und in acht gleichgroße Quadrate auseinander schneiden.

5. Die Nougatkugeln werden nun von den Marzipanquadraten ummantelt. Dann die Kuchen-Brösel zu einer festen Masse kneten und die Kugeln damit umhüllen. Am einfachsten ist es, wenn Sie die nun feste Masse ausrollen und wieder in 16 gleich große runde Teile schneiden.

6. Die Kakaobutterchips, die Vollmilch- und die Zartbitterkuvertüre in einem Wasserbad schmelzen. Die Kugeln auf Cake-Pop Stäbchen stecken und daraufhin diese in die Schokolade tunken bis sie vollständig mit Schokolade bedeckt sind.

7. Nach Belieben verzieren. In unserem Bild wählen wir hierzu einfach weiße Kuvertüre. Weitere Ideen und Tipps zum Verzieren finden Sie auf der Cake-Pop-Übersichtseite.

FROSCH ODER SMILEY CAKE-POPS

ZUTATEN FÜR 20 STÜCK:

Teig:

  • 1,5 Tassen Mehl
  • 0,5 Tasse Zucker
  • 0,5 Tasse Öl
  • 0,5 Tasse Wasser mit Kohlensäure
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier

Verzierung:

  • 150g Zuckerguss in Grün
  • 10g Schokolade in Zartbitter
  • 20g Marzipanrohmasse
  • Cake-Pop Stäbchen

ZUBEREITUNG:

1. Mehl, Zucker, Öl, Mineralwasser, Backpulver und Eier in einer Schüssel vermischen. Die Masse in eine Cake-Pop-Form füllen und im Backofen bei 180°C 15-20 Minuten backen. Nach dem Backen die Cake-Pops auskühlen lassen und aus der Form nehmen.

2. Für die Verzierung den Zuckerguss und die Schokolade jeweils in einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Derweil können aus der Marzipanrohmasse kleine Kugeln für die Augen erstellt werden.

3. Je ein Stäbchen in eine Cake-Pop Kugel stechen und dieses in die Zuckerguss-Masse eintunken, damit die gesamte Oberfläche grün gefärbt ist. Kurz in einem Glas oder in einem Cake-Pop Ständer trocknen lassen.

4. Pro Cake-Pop befestigt man zwei Marzipan-Augen auf der noch weichen Zuckerguss-Masse. Die Pupillen der Augen entstehen, indem man ein Holzstäbchen in die flüssige Schokolade eintunkt und damit je einen Punkt auf die Marzipanaugen malt.

5. Sobald die Zuckerguss-Masse getrocknet ist, kann mit der flüssigen Schokolade noch ein Mund für den Frosch abgebildet werden.

ABWANDLUNGSIDEE: SMILEY-CAKE-POPS

Genau nach dem gleichen Rezept kann man auch Smiley-Cake-Pops erstellen. Einfach anstatt des grünen Zuckergusses, gelben Zuckerguss verwenden und die Marzipanmasse weglassen.

KIRSCH-KAFFEE CAKE-POPS

ZUTATEN FÜR CA. 25 STÜCK:

Teig:

  • 125ml Espresso
  • 125g Butter
  • 40g Kakao (zum Backen)
  • 1 Eier
  • 250g Zucker
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 75ml Sahne
  • 1/2 EL Zitronensaft
  • 145g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1 TL Backpulver

Verzierung:

  • ca. 35g weiche Butter
  • ca. 50g Frischkäse
  • Candy Melts oder Zuckerguss, z.B. in blau
  • Dekoration, wie z.B. kleine Zuckerherzchen wie in unserem Bild
  • 1/2 Glas Amarena Kirschen
  • Ca. 25 Cake Pop Stiele

ZUBEREITUNG:

1. Die Butter und den Espresso auf dem Herd erhitzen. Danach den Kakao und den Zucker dazu geben. Die Masse solange erhitzen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Kurz abkühlen lassen.

2. Die Eier, die Sahne, den Zitronensaft und das Vanilleextrakt vermischen und mit der Kakaomasse verrühren.

3. Ebenso Mehl, Backpulver und Natron kurz verrühren und nach und nach dazugeben. Zwei Springformen mit Backpapier auslegen und den Teig gut darauf verteilen. Den Teig im vorgeheizten Backofen bei 170°C ca. 50 Minuten backen.

4. Beide Kuchen nach dem Auskühlen zerkrümeln und mit weicher Butter und Frischkäse mischen. Danach die Kugeln formen.

5. In jede Kugel nun vorsichtig eine Amarena Kirsche eindrücken. Danach die Öffnung wieder vorsichtig mit Kuchenteig verschließen.

6. Die Cake Melts oder den Zuckerguss zubereiten. Dann die Cake-Pop Sticks kurz in die Cake Melts-Masse oder den Zuckerguss halten und danach die Kugeln auf die Stäbchen stecken.

7. Die Cake-Pops nun in die Cake Melts-Masse oder den Zuckerguss tunken, kurz abtropfen lassen und dann beliebig verzieren.