Warum sind Pflanzen im Aquarium so wichtig?

Pflanzen in einem Aquarium sind sehr wichtig. Darum sollte die Auswahl sehr gewissenhaft erfolgen. Dabei ist zu beachten, dass man Pflanzen für den Vordergrund und den Hintergrund einsetzt. Sie und sich entwickelnde Bakterien im Bodengrund wirken gemeinsam wie ein biologischer Filter in Ihrem Aquarium.

Mit Hilfe von Licht reichern die Pflanzen durch die Photosynthese das Aquarienwasser mit dem für die Fische lebenswichtigen Sauerstoff an. Sie verarbeiten entstehenden Stickstoff und geben Sauerstoff an das Wasser ab. Außerdem bieten die Pflanzen reichhaltige Versteckmöglichkeiten für kleinere und Jungfische.

Im Anfang ist es wichtig schnell wachsende Pflanzen in ausreichender Menge einzusetzen. Ein guter Wuchs der Pflanzen verhindert die Bildung von Algen. Die Auswahl der Pflanzen ist sehr umfangreich. Man kann mit Farben und Blattformen variieren und eine wunderbare Gestaltung schaffen. Bei manchen Pflanzen ist eine Deko zusammen mit Wurzeln, Steinen, Kokosnuss oder Bambus möglich. Der Handel bietet dieses fertig an. Mit etwas Geschick und Geduld kann es auch selber gestaltet werden.

Die Temperatur ist ein wichtiger Punkt für die Wasserpflanzen. Die meisten Pflanzen kommen mit einer Temperatur von 22-24 Grad Celsius aus. Diese Temperatur ist auch den meisten Fischarten zuträglich.