Algen vermeiden im Gartenteich

Damit man sich nicht jeden Sommer mit dem Algenproblem herumschlagen muss, kann man mit gezielten Maßnahmen vorbeugen:

  • Kleine Bäume oder Sträucher zur Beschattung pflanzen. Der Teich sollte nie mehr als sieben Stunden am Tag in der prallen Sonne liegen.
  • Schattenspendende Schwimmpflanzen wie Seerosen, Froschbiss, Muschelblume, Wasserhyazinthe und Wassernuss einsetzen
  • Nährstoffaufnehmende Teichpflanzen wählen
  • Teichmuscheln als natürliche „Teichfilter“ ansiedeln
  • Sauerstoffzufuhr durch Springbrunnen, Wasserfall oder Belüftungspumpen sichern
  • Fischen nur so viel Futter reichen, wie sie in den ersten fünf Minuten aufnehmen. Dafür mehrmals täglich füttern.
  • Abgestorbene Pflanzenteile entfernen
  • Algen heraussammeln
  • Regelmäßig Wassertests machen

Algen vermeiden im Gartenteich